Zielgruppe

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Sinne der § 7 SGB VIII, bei denen eine dem Wohl des Kindes entsprechende Erziehung nicht mehr gewährleistet ist und für die eine stationäre Erziehungshilfe aufgrund der Indikationsstellung geeignet bzw. notwendig erscheint.

Indikation für Erziehungshilfen ist z. B. angezeigt bei

  • jungen Menschen, bei denen die Ressourcen der Herkunftsfamilie und des sozialen Umfelds nicht oder nicht mehr ausreichen, um junge Menschen zu erziehen und zu fördern
  • Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Entwicklungsstörungen
  • Verhaltens- und emotionalen Störungen
  • strafbares Verhalten
  • reaktiven Störungen z. B. aufgrund familiärer Belastungen
  • Störungen im Bereich Intelligenz, dem Sozial-, Arbeits- und Leistungsverhalten
  • Störungen im Umfeld jugendpsychiatrischer Krankheitsbilder
  • Verhaltensstörungen im Zusammenhang mit psychotropen Substanzen
  • Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren